Rindsrouladen

 

 

Rindsrouladen
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Rindsrouladen
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Sauce
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Den Speck, die Essiggurken und die Zwiebel sehr klein schneiden und vermischen.
  2. Die Rindschnitzel flach klopfen, salzen und pfeffern, auf einer Seite mit Senf und Fülle bestreichen, zu einer Roulade zusammenrollen und mit Spießen fixieren.
  3. Die Rouladen in Öl rundherum scharf anbraten, mit der Suppe aufgießen, Paprikapulver zugeben und zugedeckt 1,5 Stunden schmoren lassen.
  4. Die Sauce am Ende pikant abschmecken und mit Mehl binden. Mit Nudel servieren.

Chili con Carne

 

 

Chili con Carne
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Chili con Carne
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Speck fein würfeln, Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und Speck und Zwiebeln darin goldbraun braten. Faschiertes nach und nach zugeben und unter ständigen Umrühren Farbe annehmen lassen.
  3. Paprika putzen fein würfeln und zugeben.
  4. Mit Suppe aufgießen und 10 Minuten zugedeckt schmoren lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  5. Danach Tomaten, Bohnen und Mais hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Cumin, Chili- und Paprikapulver kräftig würzen und 60 Minuten köcheln lassen, davon 20 Minuten zugedeckt.
  6. Pikant abschmecken und mit frischem Brot (eventuell Kräuterbaguet) servieren.

Lasagne

Lasagne
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Lasagne
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
Ragout Bolognese
  1. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Knoblauch, Zwiebel und Karotten darin anschwitzen und das Faschierte und die Petersilie dazugeben.
  2. Tomatenmark dazu rühren und mitbraten. Mit den Dosentomaten aufgießen, salzen und pfeffern. Rotwein nach Belieben beifügen.
  3. Das Ragout mindestens 120 Minuten lang bei geöffnetem Topf einkochen lassen. Am Schluss etwas Käse dazugeben.
Bechamel Sauce
  1. Butter in einem kleinen Topf schmelzen und das Mehl mit dem Schneebesen dazuarbeiten.
  2. Die Milch nun dazugießen und die Sauce glatt rühren. Wer zu langsam gerührt hat und Klümpchen in der Sauce findet, kann die Sauce durch ein feines Haarsieb passieren und dann weiterkochen lassen.
  3. Die Sauce sollte fast eine halbe Stunde lang auf kleiner Flamme köcheln, damit sie den Mehlgeschmack verliert. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sowie etwas Muskatnuss abschmecken.
Zubereitung Lasagne
  1. In einer gebutterten, feuerfesten Form etwas Ragout Bolognese verteilen, eine Schicht Lasagnenudeln darauf legen, die Nudelschicht wieder mit Ragou und dann mit einer Bechamelsaucenschicht und Käse bedecken.
  2. Anschließend wieder eine Schicht Nudeln, Ragu, Bechamel und Käse. So Schicht für Schicht die Form füllen. Die letzte Schicht sollte die Bechamelsauce bilden. Dick mit geriebenen Käse bestreuen, Butterflöckchen darauf setzen .
  3. Die Lasagne bei 190°C im Ofen überbacken (20 min. mit Alufolie abgedeckt und 35 min. ohne Alufolie) , bis die Kruste goldbraun ist.

Gulasch

Gulasch
Rezept drucken
Gulasch
Rezept drucken
Zutaten
Gulasch
Gulaschgewürz
Portionen:
Anleitungen
  1. Zwiebeln schälen, hacken.
  2. Rindfleisch in grobe Würfel schneiden.
  3. Das Schmalz in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln unter Rühren auf großer Flamme rösten, bis sie goldgelb (nicht braun) sind. Von der Farbe der gerösteten Zwiebeln hängt die Farbe des Saftes ab. Paprika unterrühren, nur 3 Sekunden durchschwitzen lassen (sonst bekommt das Gulasch einen bitteren Beigeschmack!). Mit einem Schuss Essig und dem Wasser ablöschen.
  4. Den Wadschinken zugeben. Eine Prise Salz, zerdrückte Knoblauchzehen, Tomatenmark und Gulaschgewürz zugeben.
  5. Ohne Deckel 2-3 Stunden auf kleiner Flamme schmoren lassen. Dabei immer wieder durchrühren, bis das Fleisch kernig-weich ist und das Gulasch eine schöne rotbraune Farbe angenommen hat. Bei zu wenig Flüssigkeit gerade so viel mit Wasser aufgießen, dass ein molliger Saft entsteht.