Elsässer Flammkuchen

Elsässer Flammkuchen
Rezept drucken
Portionen
8 Portionen
Portionen
8 Portionen
Elsässer Flammkuchen
Rezept drucken
Portionen
8 Portionen
Portionen
8 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Zuerst gibt man ein wenig Mehl in eine große Schüssel, macht eine kleine Mulde und gibt die Hefe, etwas warmes Wasser und ein wenig Zucker hinein und macht daraus einen kleinen Vorteig, den man zugedeckt etwa eine halbe Stunde gehen lässt. Danach gibt man nach und nach Mehl, lauwarmes Wasser, ev. ein kleines bisschen Öl (muss aber nicht sein) und etwa einen vollen Teelöffel Salz dazu und knetet den Teig kräftig durch.
  2. Den Teig dann ca. 2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen lassen. Inzwischen schneidet man etwa ein Kilo Zwiebeln in nicht zu feine Würfel. Den Speck in kleine Würfel oder Stäbchen. Aus dem Sauerrahm, der Creme fraîche, dem süßen Rahm und dem Eigelb eine sämige Soße machen. Da muss man wirklich nach eigenem Geschmack herumprobieren. Die Sauce sollte nicht zu fest sein- sie muss noch vom Löffel „fließen“.
  3. Wenn der Teig fertig aufgegangen ist, dünn auswalken (wie für eine Pizza am Schluss am besten über die Faust ziehen) und auf ein leicht gefettetes Blech legen. Einen kleinen Rand einschlagen.
  4. Nun gibt man die geschnittenen Zwiebeln in die Sauerrahmsauce und verteilt sie mit einem Löffel gleichmäßig (nicht zu dick!) über den Teig. Zum Schluss streut man die Speckwürfel über das Ganze und pfeffert nach Geschmack.
  5. Dann bei 200 % Ober und Unterhitze in den Ofen und backen, bis die Wähe eine schöne hellbraune Farbe hat- auch das ist Geschmackssache.
Rezept Hinweise

Manche mögen sie lieber „blond“- (dann kann man sie z. B. in der Mitte einfach zusammenklappen, weil der Teig noch relativ weich ist) andere haben sie lieber braun und knusprig. Es ist wirklich ein Rezept, das man gut nach eigenem Geschmack variieren kann. Es ist zwar ein bisschen Arbeit- aber ich habe bisher noch niemanden erlebt, der diesen Flammkuchen nicht liebt!

Serbisches Reisfleisch

 

 

Serbisches Reisfleisch
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Serbisches Reisfleisch
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Fleisch in Würfel schneiden, waschen, trocken tupfen. Zwiebel würfeln, Knoblauchzehe fein hacken.
  2. Öl stark erhitzen, Fleisch darin anbraten. Hitze vermindern.
  3. Bei mittlerer Hitze Zwiebelwürfel und Knoblauchstückchen mitdünsten. Tomatenmark zugeben, kurz mitrösten, mit Brühe aufgießen. Mit Thymian, Paprika, Pfeffer und Salz würzen und etwa 30 Minuten garen.
  4. Paprika und Chilischote entkernen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten vierteln. Man kann nach Belieben die Tomaten auch vorher kurz überbrühen, schälen und entkernen, das muss aber nicht sein. Eine weitere Alternative stellen geschälte Tomaten aus der Dose dar.
  5. Reis, Paprika- und Chiliwürfel sowie Tomaten zum Fleisch geben und noch einmal etwa 30 Minuten garen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit gehackter Petersilie bestreuen.

Rindsrouladen

 

 

Rindsrouladen
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Rindsrouladen
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Sauce
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Den Speck, die Essiggurken und die Zwiebel sehr klein schneiden und vermischen.
  2. Die Rindschnitzel flach klopfen, salzen und pfeffern, auf einer Seite mit Senf und Fülle bestreichen, zu einer Roulade zusammenrollen und mit Spießen fixieren.
  3. Die Rouladen in Öl rundherum scharf anbraten, mit der Suppe aufgießen, Paprikapulver zugeben und zugedeckt 1,5 Stunden schmoren lassen.
  4. Die Sauce am Ende pikant abschmecken und mit Mehl binden. Mit Nudel servieren.

Chili con Carne

 

 

Chili con Carne
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Chili con Carne
Rezept drucken
Portionen
4 Personen
Portionen
4 Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Speck fein würfeln, Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und Speck und Zwiebeln darin goldbraun braten. Faschiertes nach und nach zugeben und unter ständigen Umrühren Farbe annehmen lassen.
  3. Paprika putzen fein würfeln und zugeben.
  4. Mit Suppe aufgießen und 10 Minuten zugedeckt schmoren lassen, dabei gelegentlich umrühren.
  5. Danach Tomaten, Bohnen und Mais hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Cumin, Chili- und Paprikapulver kräftig würzen und 60 Minuten köcheln lassen, davon 20 Minuten zugedeckt.
  6. Pikant abschmecken und mit frischem Brot (eventuell Kräuterbaguet) servieren.

Ripperl

 

 

Ripperl
Rezept drucken
Portionen
1 Portion
Portionen
1 Portion
Ripperl
Rezept drucken
Portionen
1 Portion
Portionen
1 Portion
Zutaten
Dry Rub
Barbecue Sauce
Ripperl
Portionen: Portion
Anleitungen
  1. Barbecue Sauce aufkochen lassen.
  2. Ripperl mit Rub einreiben und in Alufolie einwickeln bei 140° Umluftbetrieb 90 Minuten braten.
  3. Aus der Alufolie nehmen mit Barbecue Sauce einpinseln und mit Grillfunktion fertig grillen

Krautfleckerl mit Speck

 

 

Krautfleckerl mit Speck
Rezept drucken
Portionen
4 Pesonen
Portionen
4 Pesonen
Krautfleckerl mit Speck
Rezept drucken
Portionen
4 Pesonen
Portionen
4 Pesonen
Zutaten
Portionen: Pesonen
Anleitungen
  1. Für die Krautfleckerl mit Speck die Zwiebel schälen und fein hacken. Die äußeren Blätter und den Strunk vom Krautkopf entfernen und diesen in kleine Stücke schneiden.
  2. Von einem kräftigen Speck die Schwarte wegschneiden und in Würfel schneiden.
  3. Einen Topf mit Salzwasser für die Fleckerl aufsetzen und die Fleckerl darin nach der Packungsanleitung gar kochen und abgießen.
  4. In einer großen Pfanne wenig Öl erhitzen und den Speck darin anbraten. Die Zwiebeln hinzugeben und glasig dünsten. Einen Löffel Zucker darüberstreuen und alles kurz karamellisieren lassen. Das Kraut hinzugeben, kurz anrösten und mit Süßwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.
  5. Suppe hinzugeben und das Kraut ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, sodass es weich ist, aber trotzdem noch ein wenig Biss hat.
  6. Vor dem Servieren die Fleckerl zu dem Kraut hinzugeben und in der Pfanne nochmals kurz erhitzen. Die Krautfleckerl mit Speck mit Petersilie garnieren und servieren.

Linsen mit Speck

 

 

Linsen mit Speck
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Linsen mit Speck
Rezept drucken
Portionen
2 Portionen
Portionen
2 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Geschälte Zwiebel klein schneiden und mit Speckwürfel in Öl anrösten.
  2. Linsen in einem Küchensieb abtopfen lassen und etwas ausspülen. Linsen zu dem Zwiebel-Speckgemisch geben und mit genug Gemüsebrühe aufgießen, bis die Linsen komplett bedeckt sind. Essig einrühren und etwa 30 Minuten kochen lassen.
  3. Fertige Linsen auf einem Teller anrichten, mit fein gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.
Rezept Hinweise

[recipe]

Carbonara

 

 

Carbonara
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Kochzeit
30 Minuten
Portionen
2 Personen
Kochzeit
30 Minuten
Carbonara
Rezept drucken
Portionen
2 Personen
Kochzeit
30 Minuten
Portionen
2 Personen
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Speck in Olivenöl goldbrau anbraten. Die Zuchini in Streifen schneiden und zugeben. Mit Thymian un Pfeffer (reichlich) würzen.
  2. Für die Sauce Eigelb Sahne und Parmesan mischen. Die Nudeln in das Gemüse geben und die Sauce hizugeben. Etwas Nudelwasser zugeben. Das Ei darf nicht gerinnen.
  3. Sofort servieren.